Green Coworking Spaces

Ausstellung Zürich: neue räume 2019

Geheimtipp Wintergarten Barbican Conservatory in London: Entspannen auf 2000 m² zwischen mehr als 2000 Arten tropischer Pflanzen.

Die Digitalisierung und die neuen Technologien schreiten immer schneller voran und beeinflussen unser Leben – in dieser Zeit suchen wir nach Ruhe und Erholungspolen. Die Natur wird zum neuen Mittelpunkt unseres Lebens. Der Megatrend «Green Coworking Spaces» vereint verschiedene dieser Bedürfnisse und Entwicklungen. Tauchen Sie ein in die Sonderschau von «Das ideale Heim», die symbolisch einen kleinen Ausschnitt dieser «grünen Welle» an der Interior-Design-Ausstellung «neue räume» präsentiert. Wir freuen uns auf persönliche und inspirierende Begegnungen.

 

Linck Keramik

Die handwerkliche Fertigung auf der Drehscheibe steht am Anfang der einzigartigen Keramikobjekte von Linck.

Die Entwürfe aus der kleinen, aber feinen Keramikmanufaktur Linck sind formvollendet und strahlen auch heute noch eine einzigartige Selbstverständlichkeit aus.

Handwerklich perfekt und ästhetisch zeitlos – dies sind seit den 1930er-Jahren die sorgsam gehüteten und gepflegten Attribute von Linck Keramik. Was Margrit Linck mit ihrem hohen künstlerischen Anspruch ins Leben gerufen hat, führt Annet Berger seit 2011 mit Hingabe und Können weiter. Durch die klassisch handwerkliche Fertigung auf der Drehscheibe und zwei Brennvorgängen erhält jedes Keramikobjekt seine Individualität und seinen einzigartigen Charakter. Linck Keramik ist das Ergebnis einer über Jahrzehnte entwickelten Idee und einer künstlerischen Überzeugung.
www.linck.ch

 

Anouk Christel Schädler

Die kultivierten, gewachsenen und bewachsenen Textilien wurden von Anouk Christel Schädler zu Kleidern verarbeitet.

«Growing Garments fördert das Bewusstsein und vermittelt die gesellschaftspolitische Botschaft, uns der Natur – und die Natur uns – auf eine achtsame und nachhaltige Weise näherzubringen», sagt Anouk Christel Schädler. Ihr Kimono-Entwurf nimmt den Mikrotrend «lebende Textilien» auf, natürlich unter dem Deckmantel des Themas «Nachhaltigkeit». Grundlage der Kleidung bilden verschiedene Arten von Biostrate-Filz und Baumwolle, die hundertprozentig biologisch abbaubar sind. Der Betrachter von «Growing Garments» wird zum Nachdenken und Träumen angeregt.
www.anoukchristel.com

 

Giacobazzi

Die Serie «Mattonelle» aus der Giopagani Collection lebt von der perfekten Holzverarbeitung und dem einfachen Spiel von Geometrien.

Ob im Umgang mit Keramik oder mit Holz – das Handwerk bildet die Basis des Erfolges von Giacobazzi.

Die Liebe zum Holz, die Freude und Neugier am Experimentieren sowie eine stetige Suche nach neuen gestalterischen Ansätzen sind seit den Anfängen in den 1960er-Jahren im norditalienischen Sassuola die Werte der Holzspezialisten Giacobazzi. Durch die Zusammenarbeit mit dem Möbelbrand Giopagani ist eine einzigartige Kollektion von Boden- und Wandbelägen entstanden, die sich durch eine aussergewöhnliche Designsprache auszeichnet. Von Holztäfelungen bis Keramik, von natürlichen Pigmenten bis zum Digitaldruck – die Kollektion überrascht mit einer nicht endenden Vielzahl von Schattierungen, Formen  und Texturen, die unterschiedlichste Empfindungen auslösen. Und im Zentrum allen Schaffens steht das ehrliche Handwerk.
www.giacobazzilegno.it

 

Hydroplant

Zusammen mit Architekten und Designern entwickelt Hydroplant Begrünungsmethoden, Fassadenbegrünungen und Pflanzensysteme für innen und aussen.

Weltweite Studien belegen, dass Menschen in begrünten Räumen motivierter und effektiver arbeiten, was schliesslich zu besseren Ergebnissen führt. Das Schweizer Unternehmen Hydroplant entwickelt seit 1972 mit der Natur als Vorbild innovative Lösungen für bepflanzte Innen- und Aussenräume. Von der feuchtigkeitsspendenden Büropflanzung bis zu vertikalen Wandbehängen, von kühlenden Fassaden bis zu raumhohen Innenbegrünungen, Hydroplant entwickelt, plant und liefert alles aus einer Hand und leistet so einen pionierhaften Beitrag zur Gestaltung von Natur und humaner Umwelt.
www.hydroplant.ch

Besuchen Sie die beiden interessanten Talks an unserem Stand an der Interior-Design-Ausstellung «neue räume»

Donnerstag, 14. November 2019, 18 Uhr
Christian Kägi, Qwstion
Der Mitbegründer und Designer von Qwstion erzählt die Geschichte von Bananatex, dem weltweit ersten technischen Gewebe aus Fasern der Bananenpflanze, das im philippinischen Hochland biologisch kultiviert wird.
www.qwstion.com

Auf den Philippinen werden die Bananenpflanzen in einem natürlichen Ökosystem nachhaltig kultiviert und verarbeitet.

Das gebrochene Weiss spiegelt die tatsächliche Farbe der Bananatex-Fasern wider und wird weder gefärbt noch gebleicht.

Freitag, 15. November 2019, 18 Uhr

Salomé Bäumlin, Designerin
Ganzheitlich Denken – die Kultur als integrativer Bestandteil der Nachhaltigkeit – ist für Salomé Bäumlin essenziell. So entstehen in Zusammenarbeit mit Berberfrauen, die auf traditionelle Weise arbeiten, hochwertige und zeitgenössische Designteppiche.
www.salomebaumlin.ch

mehr zu Salomé Bäumlin finden Sie auch hier.

Die Künstlerin und Textildesignerin ist bei Ait Selma zuständig für die Gestaltung der Kollektionen und für Raumkonzepte.

Die Produktion der Teppiche basiert auf einer zusammenhängenden Wertschöpfungskette in einer wirtschaftlich schwachen Bergregion in Marokko.

Designkonzept Sonderschau
von Design + Design

Die Trendforscherin Joan Billing und der Architekt Samuel Eberli haben ihre Leidenschaft für das Schweizer Designerbe zur Berufung gemacht. Und «Design + Design» gegründet. Jährlich kuratieren sie eine Ausstellung mit Publikation in der Reihe «Protagonisten der Schweizer Wohnkultur» – aktuell haben sie das Werk von Trix und Robert Haussmann aufgearbeitet.
www.designunddesign.ch

 

Sponsoren
Begrünung: Hydroplant, Zürich und Gossau ZH www.hydroplant.ch

Holzbau: Hartwag, Buchs ZH www.hartwag.ch

Boden: Giacobazzi über Archivolto, Rapperswil www.archivolto.ch

Unterkonstruktion: Atlas Holz AG, Trübbach www.atlasholz.ch

Bodenleger: Tevag Interior AG, Altendorf www.tevag.ch

Licht: kälin ag – Lichtlösungen, Zürich und Einsiedeln www.kaelin.swiss

Beschallung: Revox Schweiz, Regensdorf www.revox.com

 

Manufakturen

Linck Keramik, Worblaufen www.linck.ch

Salomé Bäumlin, Bern und Marokko www.salomebaumlin.ch

Qwstion, Zürich www.qwstion.com