Verwunschener Garten

Mallorca

Der üppige Garten, der das Haus umgibt, vermittelt ein ausgesprochen tropisches Gefühl, was für Mallorca ungewöhnlich ist.

Einfachheit ist die höchste Stufe der Raffinesse», eine Aussage, die oft mit Leonardo da Vinci in Verbindung gebracht wurde, als würde dieses zeitgenössische Gefühl vom legendären Künstler, Designer und Architekten aus der Renaissance stammen. Doch heute im 21. Jahrhundert ist die Bemerkung moderner denn je. Jeder, der in einer Grossstadt lebt, kennt die Gefühle von Überlastung, und ein einfaches Leben zu führen, scheint eher wie ein utopischer Traum als eine echte Möglichkeit. Das ist wahrscheinlich der Grund, ­warum die Eigentümer dieses kürzlich ­renovierten Ferienhauses in Deià an der Westküste der spanischen Insel Mallorca ­beschlossen haben, diese spezielle Immo­bilie zu erwerben und sie mit dem in Deià ansässigen Designbüro More Design über eine Verjüngung und Vereinfachung neu zu ­denken.

Der Frühstücks-/Terrassen-Essbereich befindet sich neben der Küche.

Die Fussböden im gesamten Innenbereich bestehen aus einem Kalkmörtelboden, und die neuen Deckenbalken wurden hier aus Kastanien­holz hergestellt.

Alle Komponenten des Badezimmers sind Sonderanfertigungen von More Design.

Das Einbaubett im Hauptschlafzimmer und andere Einbauelemente wie Schränke und Badewannen sind hier entscheidend, um die Räume geräumiger zu machen.

Die Hausbesitzerin – die Gründerin von mehreren Modelabels – und ihr Partner, ein berühmter Musiker, waren sofort von der weitläufigen Fläche, die das Haus umgibt, und seiner herrlichen Lage an der wilden Küste angezogen, erklärt Oro del Negro von More Design. Das Gelände ist bekannt als «Die alten Obstgärten des Bauernhofs Son Bleda», sagt Del Negro. Zum Anwesen gehörte ein typisches Sommerhaus, das in den 1970er-Jahren gebaut wurde: Das Haus hatte einen offenen Grundriss, es war sehr einfach und rudimentär, aber ehrlich. Das war die positive Seite. Auf der anderen Seite war das Haus in kleine Bereiche unterteilt und die Gebäudestruktur war nicht sehr gut gebaut. Obwohl es sich bei dem Projekt technisch ­gesehen um eine Renovation handelte, wurde es schnell zu einem vollwertigen Neubau, der die ursprüngliche Grundfläche und das Volumen des bereits bestehenden Hauses ­beibehielt», so Del Negro.

Sowohl draussen als auch im Inneren des Hauses wurde ein bewusst ruhiges Ambiente geschaffen.

Von Anfang an war für More Design wichtig, dass die Renovation einfach gehalten wurde. «Diskretion und Bescheidenheit sind Worte, die hier wohl am besten passen», fügt er hinzu, da «sowohl der Kunde als auch wir selbst glauben, dass kühne Gesten mit Natürlichkeit oft am besten zur Geltung kommen.» Das fertiggestellte Haus umfasst drei Schlafzimmer und drei Badezimmer sowie offene Wohn-, Ess- und Küchenräume. Weder die privaten noch die öffentlichen Bereiche sind besonders gross – das Haus hat eher den Charakter eines Landhauses als den einer weitläufigen Ferienvilla – aber die Verwendung mehrerer Einbaumöbel und ein zurück­haltendes Innendesign, bei dem natürliche Strukturen und Farben im Vordergrund ­stehen, lassen es gemütlich und zurück­haltend erscheinen, während es dennoch lichtdurchflutet ist.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der kommenden Ausgabe 4/20 von Das Ideale Heim.