What's on?

Veranstaltungskalender Mai

Auch der Mai hat an Veranstaltungen wieder so einiges zu bieten. Hier unsere Vorschläge für den zweiten Frühlingsmonat.

 

 

 

Darüber, dass Architektur auch Spass machen darf, wird viel zu selten nachgedacht. Das Motto des diesjährigen Architekturfotografie-Preises architekturbild lautete daher Joyful Architecture.

Das DAM zeigt die nominierten Fotografien von Architektur, die subtil oder offensichtlich, für sich stehend oder im Dialog – die gebaute Umwelt und diejenigen, die sich in ihr bewegen, freudvoll mitgestaltet.

www.dam-online.de
04. Mai – 01. September 2019
Deutsche Architekturmuseum

Die Architekturtage Tirol laden unter dem Jahresmotto Raum Macht Klima zu einem Architekturereignis in ganz Österreich. Im Vordergrund steht die Alltagsqualität von Architektur für das Leben jedes Einzelnen. Das umfangreiche und vielschichtige Architekturvermittlungsprogramm – mit Spaziergängen und geführten Touren – findet am 24. und 25. Mai 2019 an unterschiedlichen Standorten statt.

www.architekturtage.at 
24. - 25. Mai 2019

Das Design Museum London feiert das Werk eines der grössten Filmemacher des 20. Jahrhunderts: Stanley Kubrick. Der Besucher betritt die Ausstellung, während er über ein Teppich-Replikat aus der ikonischen Szene in «The Shining» spaziert. Aufgebaut in mehrere Themenräume macht die Ausstellung Kubricks einzigartige Beherrschung des Filmemachens erlebbar – vom Geschichtenerzähler über den Regisseur bis zum Filmschneider.

www.designmuseum.org
26. April - 15. September 2019
Design Museum, London

Ludwig Mies van der Rohe entwarf die Bauhaus-Häuser «Lange» und «Esters» zwischen 1927 und 1930 mit dem visionären Leitgedanken, neue Raumauffassungen und alltägliches Wohnen zu vereinen. Eine dreiteilige Ausstellung inszeniert in deren Räumlichkeiten nun utopische, dystopische und mobile Wohn- und Lebensentwürfe für die beiden Häuser.

www.kunstmuseenkrefeld.de
05. Mai - 26. Januar 2020
Haus Lange & Haus Esters, Krefeld

Unsere Erde steckt in einer Krise: Menschengemachte ökologische und soziale Katastrophen drohen den Planeten unbewohnbar zu machen. Ein Umdenken ist gefordert. Die Ausstellung Critical Care zeigt anhand von aktuellen, wegweisenden Beispielen, wie Architektur und Urbanismus dazu beitragen können, die Zukunft zu reparieren und damit den Planeten mit seinen Bewohnern am Leben zu erhalten.

www.azw.at 
Bis 09. September 2019
Architekturzentrum Wien

Den 100-jährigen Geburtstag des Bauhauses feiert die Designmarke stilwerk mit einer Wanderausstellung in ihren Designhäusern Hamburg, Berlin und Düsseldorf.

Die Ausstellung Re:Form zeigt Arbeiten des Künstlertrios Olff Appold, Kai Brüninghaus und Jürgen Sandfort. Die drei Künstler stellen mit zeitgenössischen Bildwelten und Techniken die Historie des Bauhauses neu und mitreissend dar.

www.stilwerk.com 
08. Mai - 08. Juni 2019
stilwerk Hamburg

Die Ausstellung My Garden of Eden – kuratiert von Bob van Orsouw – zeigt eine Auswahl von Werken namhafter Künstlerinnen und Künstler aus seiner Sammlung. Darunter etwa Nobuyoshi Araki, Jean-Marc Bustamante, Grazia Conti Rossini, Armen Eloyan, Gabriela Fridriksdottir, Teresa Hubbard / Alexander Birchler, Klaas Kloosterboer, Loretta Lux, Paul McCarthy, Russ Meyer, Ernesto Neto, Julian Opie, Walter Pfeiffer, Thomas Ruff, Frank Thiel, Bernard Voïta, um nur einige zu nennen. 

www.christopheguye.com
09. Mai – 24. August 2019
Christophe Guye Galerie, Zürich 

Mit der Vernissage von Iconication des legendären Portraitfotografen Anatol Kotte eröffnet am 17. Mai 2019 die Leica Galerie Konstanz ihre Pforten. Hier erwarten Besucher künftig beeindruckende Ausstellungen namhafter, internationaler Fotografen.

Anatol Kotte geht mit Iconication zwei essentiellen Fragen nach: Was macht ein Bild zu einer Ikone und wie macht ein Bild aus Menschen Ikonen? 

Am 18. Mai um 14.00 Uhr führt Anatol Kotte durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei.

www.leica-galerie-konstanz.de
17. Mai – 17. August 2019
Galerie Konstanz

 

Die Ausstellung Swim City lenkt den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung. Wovon Städte wie Paris, Berlin, London und New York noch träumen, ist in der Schweiz bereits Teil der Badekultur.

www.sam-basel.org
25. Mai - 29. September
Schweizerischen Architekturmuseum

Mitten im Ausstellungssaal zeigt ein rätselhafter Behälter Zeichnungen und Modelle des Schweizer Architekten Peter Märkli. Den übrigen Raum nehmen die Radierungen des russischen Künstlers Oleg Kudryashovs ein. Dessen abstrakte Linien scheinen auf den ersten Blick Märklis schlichter Sprache entgegengesetzt zu sein. Beide verbindet jedoch die Suche nach Schönheit und Komplexität im Raum und in der Form.

www.gta.arch.ethz.ch
Bis 17. Mai 2019
ETH Hönggerberg

2019 jährt sich die Mondlandung zum 50. Mal. Wie nie zuvor hat ein Ereignis unser Verhältnis zur (Um-)Welt verändert: Zum ersten Mal gab es Bilder von der Erde, der «Blue Marble». Die Ausstellung Fly me to the Moon ist ein Streifzug durch die Geschichte künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Mond von der Romantik bis in die Gegenwart. 

www.kunsthaus.ch
Bis 30. Juni 2019 
Kunsthaus Zürich

VSI.ASAI., die Vereinigung Schweizer Innenarchitekten und – Architektinnen, feiert den World Interiors Day 2019 und ehrt den Schweizer Architekten Peter Zumthor. Der Anlass startet um 17.00 Uhr mit einer Führung durch das frisch renovierte Museum für Gestaltung. Im Anschluss sind Filmsequenzen von Christoph Schaub über die Arbeit von Peter Zumthor sowie Projekte der Innenarchitektur-Studierenden aus den vier Landesteilen zu sehen.

 

Für die Führungen durch Museum für Gestaltung ist eine Anmeldung obligatorisch.

www.vsi-asai.ch
17. Mai 2019
Museum für Gestaltung Zürich

Der Anfang des 20. Jahrhunderts von Pablo Picasso und Georges Braque entwickelte Kubismus revolutionierte die Kunst. Mit ungebremster Kreativität zerlegten die Künstler die festgefügten Bausteine der traditionellen Kunstauffassung und setzten sie komplett neu zusammen. Die Ausstellung Kosmos Kubismus fächert die Epoche mit rund 130 Werken in einem chronologisch angelegten Panorama auf.

www.kunstmuseumbasel.ch
Bis 04. August
Kunstmuseum Basel

Entwerfen Sie ein Sitzmöbel aus Sperrholz. So lautete der Auftrag an die 28 Studierenden der ETH Zürich Architektur und des Objektdesigns der Hochschule Luzern. 

Die Publikation «Formful wood. Explorative Furniture» stellt die überraschend unbekannten Gesichter des bekannten Materials vor und beleuchtet die Prozesse der entstandenen Sitzobjekte.

Die Vernissage und Buchpräsentation, gefolgt von einem Podiumsgespräch mit Elli Mosayebi, Jörg Boner und Mario Rinke findet am Freitag, 03. Mai im Museum für Gestaltung Zürich statt.

www.museum-gestaltung.ch