What's on?

Veranstaltungskalender August 2019

Auch der August hat an Veranstaltungen wieder so einiges zu bieten. Hier unsere Vorschläge für den heissen Spätsommer-Monat.

Mit der Organisation von Residenzen an stets wechselnden Orten setzt das Projekt Hors Pistes einen kreativen Austausch zwischen Kunsthandwerkern und Designern in Gang. Während eines Monats teilen letztere ihre Fertigkeiten und erforschen handwerkliche Verfahren. Die Ausstellung im mudac zeichnet drei dieser Austausche nach, die in Ouagadougou und Banfora (Burkina Faso) und Nuuk (Grönland) stattfanden.

www.mudac.ch
Bis 12. Januar 2020
mudac Lausanne

 

Die Bahnhöfe und Züge der Schweizerischen Bundesbahnen SBB sind markante und international bekannte Zeichen des öffentlichen Verkehrs – und deren Gestaltung ein Paradebeispiel für Schweizer Design. Die Ausstellung im Museum für Gestaltung beleuchtet die Leistungen der SBB in Architektur, Industriedesign und visueller Kommunikation und lädt zu einer Zeitreise von den Anfängen bis hin zur Mobilität von morgen ein.

www.museum-gestaltung.ch
03. August 2019 – 05. Januar 2020
Museum für Gestaltung Zürich

Die bernische Denkmalpflege ehrt fünf Bauherrschaften mit einem Preis für die sorgfältige Restaurierung und Weiterentwicklung von Baudenkmälern mit Alltagsnutzung. Einer der fünf Preise ging an Liliane Wernli-Langelfür ihr enormes Engagement zu Gunsten der Fabrik Langel. Seitvielen Jahren setzt sie sich dafür ein, dass die Stempel- und Säulenblockfabrik in Courtelary erhalten bleibt. Im Rahmen des Ortstermin Fachwerk kann die Fabrik besichtigt werden.

www.be.ch
Führung am 22. August 2019, 18 Uhr
Usine Langel, Grand ­Rue 49a, Courtelary

Anlässlich der Fête des Vignerons ist das Zentrum für Designforschung der École Polytechnique Fédérale Lausanne eine Kooperation mit dem Kameramuseum Vevey, den Archiven von RTS, notreHistoire.ch und der Winzerbruderschaft eingegangen, um die Bilderwelt rund um das Schweizer Weinfest völlig neu erlebbar zu machen. Eine riesige immersive Leuchtplatte bringt die alten Fotos vergangener Zeiten zum Leben und ermöglicht dem Besucher eine Zeitreise bis in 18. Jahrhundert.

www.cameramuseum.ch
Bis  11. August 2019
Schweizer Kameramuseum, Vevey

 

Das 1993 gegründete Architekturbüro MVRDV gehört derzeit zu den Erfolgreichsten der Niederlande. An die 250 ArchitektInnen, DesignerInnen und StadtplanerInnen arbeiten an Gebäuden und städtebaulichen Projekten auf der ganzen Welt. Im Zuge der Vorbereitung zur momentanen Ausstellung im aut setzte sich das Büro mit dem eigenen Werk und den dabei angewand­ten Entwurfsmethoden auseinander. Verkörpert wurde dies in der Ausstellung in Form von vier Türmen, die die zentralen Begriffe innerhalb ihres Designprozesses – «stack», «pixel», «village» und «activator» – darstellen.

www.aut.cc  
Bis 28. September 2019
Aut. Architektur und Tirol

Fake-News, Fake-Profile und Fake-Produkte. Was ist wahr und was gelogen? Wem können wir noch vertrauen? Für die Ausstellung FAKE. Die ganze Wahrheit hat sich das Stapferhaus Lenzburg in das «Amt für die ganze Wahrheit» verwandelt und lädt seine Besucher anhand von unterschiedlichen Exponaten und interaktiven Stationendazu ein, den Lügen auf den Zahn und der Wahrheit den Puls zu fühlen.

www.stapferhaus.ch 
Bis 01. April 2020
Stapferhaus Lenzburg

Mit Alexandra Daisy Ginsberg: Better Nature präsentiert das Vitra Design Museum eine Einzelausstellung über die britische Künstlerin Ginsberg, die das Verhältnis zwischen Natur und Mensch erforscht. Dabei untersucht sie, wie sich diese Entwicklung durch den Fortschritt von Design und Technologie verändert. Basierend auf ihren Forschungsarbeiten entwickelt sie suggestive Kunstwerke, die bedrohlich und poetisch zugleich wirken.

www.design-museum.de
Bis 24. November 2019
Vitra Design Museum

 

Ein Kühlschrank, Fernseher, oder ein eigenes Auto waren in den Wirtschaftswunderjahren nach dem Zweiten Weltkrieg Errungenschaften, die ein besseres Leben versprachen. Die damit einhergehende Ausbeutung von Ressourcen führte jedoch zur aktuellen Klimakrise. Welchen Beitrag Design zu dem so dringend notwendigen Turnaround leisten kann, zeigt das Designstudio EOOS in der Ausstellung Klimawandel mit konkreten Utopien – etwa einer Küche, die Abfälle wiederverwertet oder einer öffentlichen Strom-Ladestation.

www.mak.at
Bis 06. Oktober 2019
MAK Design Lab, Wien